5. Sinfoniekonzert 2012

Luca Lombardi * Mare (UA)
Richard Strauss * Eine Alpensinfonie, op. 64

Naturgewalten

Oldenburgisches Staatsorchester in Kooperation mit dem Theater Bielefeld

Nach der erfolgreichen Aufführung von Mahlers zweiter Sinfonie in der Spielzeit 2010.2011 setzt das Oldenburgische Staatstheater die Kooperation mit dem Theater Bielefeld fort. Kolleginnen und Kollegen des Bielefelder Orchesters ergänzen das Oldenburgische Staatsorchester, um die groß besetzte Alpensinfonie von Richard Strauss zur Aufführung zu bringen. Es ist die umfangreichste sinfonische Dichtung des Münchner Komponisten, die dieser unter Rückgriff auf älteres Skizzenmaterial in den Jahren 1911 bis 1915 komponierte und die als Höhepunkt seines Orchesterschaffens gilt.

Ergänzt wird das Programm durch ein ebenfalls groß besetztes Werk der Gegenwart: Die Uraufführung des OrchesterwerksMare des italienischen Komponisten Luca Lombardi. Der 1945 in Rom geborene Lombardi gilt als einer der wichtigsten lebenden Komponisten Italiens. Er war in den vergangenen Jahren mehrfach Gast des Hanse-Wissenschaftskollegs in Delmenhorst. Nach dem im Jahr 2007 entstandenen Orchesterstück Terra (Erde) ist nun ein mit Mare ein zweiter Teil eines Zyklus von Orchesterstücken entstanden, der voraussichtlich mit Vento (Wind) und Sole (Sonne) seine Fortsetzung finden wird.

Dirigent: Thomas Dorsch

So 25. März 2012, 11.15 Uhr
Mo 26. März 2012, 19.30 Uhr
Weser-Ems Halle

Sa 30. März 2012, 20 Uhr
So 1. April 2012, 11 Uhr
Rudolf-Oetker-Halle Bielefeld

Rezension 

Alpensinfonie Bielefeld
Vom Meer auf’s Matterhorn, NWZ, 26.03

Flyer

Programmheft Bielefeld

 

Probenausschnitt

 

Naturgewalten_A3